Print This Page

Wettkampfberichte

01.05.2013

Lilly Hennoch Sportfest des Berliner SC


Sportberichte
Kalli

Während die berufstätige Bevölkerung zum 1. Mai zu Kundgebungen versammelte, traten unsere Mittelstreckler zu ihrem ersten Leistungstest an. Im Vordergrund stand die Grundschnelligkeit unter Wettkampfbedingungen zu testen.

In der weiblichen Altersklasse U20 ging Carla Morgenroth an den Start, die nach ihren Abi-Prüfungen jetzt befreit auflaufen konnte. Bei einem Gegenwind von -0,1 m/s wurde sie Dritte in 14,08 s

Carla

Ungewohnter 100 m Sprint für Carla Morgentroth - Platz 3 in 14,08 s

Bei den männlichen Jugendlichen U18 traten unsere 800 m Läufer auch über 100 m und bei sonst wechselnden kalten Winden im BSC Stadion an der Hubertusallee erwischten sie einen windstillen Lauf. Trotz eines schlechten Startes von Michael Alber, der schulisch bedingt im April aufgrund von zwei Reisen nur wenig trainieren konnte, kamen für ihn Platz 5 in seinem Lauf und insgesamt Platz 9 (13,42 s) heraus. Sein Vereinskamerad Idris Johnson wurde Dritter und mit 12,20 s insgesamt Fünfter.

100 m Start

Idris Johnson (U18) erwischt einen guten Start, während Michael Alber (U18)  erst aufholen muß

Nach einer Pause von knapp vier Stunden formierten sich die 800 m Läuferinnen. Ganz couragiert lief Carla Morgenroth die ersten 200 m in 35 Sekunden an und passierte die 600 m Marke in 1:47,77 s und setzte sich hinter der führenden Läuferin Carolin Schenk aus Jüterbog an Position 2 und gab diese bis zum Ziel nicht ab. Ganz überrascht war Trainer Kalli als der auf die Uhr schaute und die Zielzeit mit 2:24,23 s festgehalten wurde. Damit hatte Carla beim ersten Lauf in der Saison die Quali-Zeit für die Norddeutschen Meisterschaften im August in Hannover erfüllt.

Carla

Platz 2 im 800 m Lauf der weiblichen U20 für Carla Morgenroth (2:24,23 Min.)

Noch aufregender gestaltete sich der 800 m der männlichen U18, die zusammen mit den Männern gestartet wurden. Idris Johnson (U18) hatte einen fast 3 monatigen Trainingsausfall und wollte nach den Berlin-Brandenburgischen Jugendmeisterschaften, wo er die 400 m in 52,37 s lief, die Quali 1:59,00 Min. für die Deutsche Jugendmeisterschaften in Rostock im August ins Visier nehmen. Das sollte nach den Trainigsergebnissen der letzten 14 Tage auch im Bereich des möglich sein. Er erwischte einen schnellen Lauf mit drei Männernvon der LG Nord und so konnte er nach dem Start gar nicht so schnell in die Innerbahn einscheren und bekam Druck von hinten und spulte die ersten 200 in 26,60 s herunter, was sich zum Schluß rächen sollte. Die 800 m waren noch mit 1:28,23 Min. im Normbereich, aber als ausgans der Zielkurve auch noch Paul Bauer (Mä) immer nähere an ihn heran kam, war er fast stehend k.o. So wurde er mit 2:01,68 Min. Erster, erfüllte noch nicht die Norm für die Deusche Jugendmeisterschaft, aber hatte die Quali für die Norddeutsche Jugendmeisterschaft geschafft.

Idirs

Wer kommt denn da angeflogen? Idris Johnson 800 m im 2:01,68 Min.

In der Reihefolge des Einlaufs konnte Paul Pauer (Mä) auch eine neue persönliche Bestzeit mit 2:05,23 Min. und Platz 4 aufstellen und Michael Alber gelang es seine Hallenleistung zu festigen und kam hinter Idris auf Platz 2 in 2:08,80 Min ins Ziel. Ein weiterer LG Südler,  Lennart Tiemann, der sonst längere Strecken gewohnt ist wurde ebenfalls Zweiter in der U20 mit 2:37,20 Min.

Team

Gruppenbild mit Dame - unsere 800 m Starter v.l. Lennart Tiemann (U20), Paul Bauer (Mä), Carla Morgenroth (U20) Idris Johnson (U18) und Michael Alber (U18)

Fotos (c) by Karl-Heinz Flucke

 

 


vorige    Seite: Senioren
nächste Seite: Meister