Print This Page

Home

15.07.2017

Norddeutsche Meisterschaften U20/U16 in Hamburg (Tag 1)


Sportberichte
Kalli

Zu dieser Meisterschaft reiste nur ein kleines Teamam Freitagabend an, da der Start von Denise Heidinger (U20) im  100 m  Lauf schon am frühen Samstagmorgen begann und rund 300 km von Berlin zu überwinden waren. So gingen Clemens Herfarth, Vincent Glaue und Denise mit Kalli auf Tour.

Wie sich aber am Samstagmorgen herausstellte, kam Denise vonihrer Abi-Absclussfahrt mit einer angehenden Erkältung am Donnerstagmorgen aus Mallorca zurück und litt unter Ohrenschmerzen und Erkältungssymtomen, die erst einmal ambulant behandelt werden mussten. Dies war für dem Start im 100 m Lauf keine ideale Voraussetzung. In ihrem Vorlauf kam Denise Heidinger mit 13,29 s bei -0,4 m/s auf Platz 5 und konnte sich leider nicht um eine weitere Runde qualifizieren. Dazu müsste man an diesem Tage unter 13,01 s aufbieten.

Denise Heidinger

Denise Heidinger läuft im 5. Vorlauf der U20 über 100 m  13,29 s

Vincent Glaue (M15) konnte beim Weitsprung seine Form vor letzter Woche nicht richtig ausspielen.Im ersten Versuch verschenkte er wichtige Zentimeter und kam auf 5,29 m. Nach Korrektur des Anlaufs kam er im 2. Versuch auf5,58 m aber griff bei der Landung mit der Hand nach hinten und dieses spielte sich auch im 3. Versuch bei 5,50 m ab. Mit der Weite von 5,58 m kam Vincent leider nur auf Platz 15.

Überraschung durch Clemens Herfarth 

Clemens Herfarth (M14) hatte sich für den 3.000 m Lauf qualifiziert und Trainer Kalli hatte als Prognose 9:52 Minuten errechnet. So hieß es 7 Runden in 79 Sekunden zu laufen. Nach einer 75er Auftaktrunde wurde das Rennen mit 80er, 82er Runden langsamer was Clemens zugute kam und sich weiterhin in der Spitzengrppe aufhielt, bis ihm das Rennen zu langsam wurde und die Initiative ergriff und das Feld ein bisschen sprengte.

Clemens Herfarth

Mut und Initative bewies Clemens Herfahrth beim 3.000 m Lauf

Nach 3:16 min. Über 1.000 m folgten 6:40 über 2.000 m und 500 m vor dem Ziel ging der Endspurt bereits los und Clemens war vorne mit dabei und konnte sich im Endspurt hinter Loddach (Eintracht Hildesheim) 9:42,42 min.,Kemper (Hamburger Sv) 9:45,14 min.den Bronzeplatz in 9:48,81 min sichern und blieb nur 2,26 Sekunden über den bestehenden LG Süd Rekord von 9:45,8 aus dem Jahre 1980. Welch eine Überraschung an diesem Tage.

Engspurt Herfarth

Im Endspurt erkämpft sich Clemens Herfahrt als jüngster Läufer im Feld die Bronzemedaille

Vincent Glaue deklassiert Konkurrenz 

Als Favorit ging Vincent Glaue über 300 m Hürden an den Start. Gleich von Beginn an lief er im sauberen Rhythmus über alle 7 Hürden und gewann in neuer persönlicher Bestzeit von 42,35 Sekunden, die nach Zielbildauswertung auf 42,37 S korrigiert wurde.

Vncent Glaue

Mit großem Vorsprung gewinnt Vincent Glaue (M15) den 300 m Hürdenlauf der männlichen Jugend

Mit diesem Titelgewinn als Norddeutscher Meister verbesserte er seinen LG Süd Rekord um weitere 8 Hundertstel und kann gelassen zu den Deutschen Meisterschaften U16 nach Bremen Anfang August reisen. Auf Platz 2 kam Karl Scheffels von der LG Tönning St.Peter mit 43,62 s.

NDM Vincent Glaue

Norddeutscher Jugendmeiser U16 im 300 m Hürdenlauf wird Vincent Glaue in 42,37 Sekunden

Nach diesen Erfolgen am ersten Tag der Meisterschaften sind wir gespannt auf Tag 2, wenn Vincent über 80 m Hürden und Speerwurf an den Start geht, Denise Heidinger über 200 m und unsere Stabhochspringer Julius Hattenbach und Jan Willoh ins Geschehen eingreifen. 

Clemens und Vincent

Unsere erfolgreichen Athleten v. r. Norddeutscher Jugendmeister U16 Vincent Glaue und Bronzemedaillengewinner Clemens Herfarht

Fotos: (c) by Karl-Heinz Flucke  



nächste Seite: Verein