Print This Page

Home

04.03.2018

36. Luckenwalder Crosslauf-Serie 2018 (3. Lauf)


Sportberichte
Kalli

 

Der dritte Lauf in Luckenwalde sollte schon für einige Athletinnen und Athleten eine Vorentscheidung bringen, wie die Pokale bei der Schluss Wertung verteilt werden. Dazu gleich am Anfang unseres Berichtes folgender Hinweis:


Nach dem 4. Crosslauf findet in unmittelbarer Nähe des Werner-Seelenbinderstadion in Luckenwalde zuerst die Tageswertung des letzten Laufes statt und danach die Gesamtwertung. Bitte unbedingt darauf einrichten und nicht den jungen Athletinnen und Athleten um den Lohn bringen. Leider waren im letzten Jahr sehr viele Eltern nicht mehr anwesend.


Der 3. Luckenwalder Crosslauf hatte es in einigen Strecken in sich, als die ersten Hügel zu überwinden waren. Auch die Streckenlänge war für die U10/U12/U14/U16 Aktiven auf 2,8 Kilometer bemessen.


Bei den Athleten der Altersklasse U10/U12 gab es wieder Siege der Favoriten. Jannis Dannehl (M11) siegte in seiner Altersklasse und benötigte 11:59 min. und war nur 3 Sekunden hinter dem Gesamtsieger dieses Laufes, Philipp Gerstengabe (M09) vom veranstaltenden LLG Luckenwalde im Ziel. Wenn Jannis sich kommendes Wochenende durchsetzt, hat er hier realistische Chancen Gesamtsieger zu werden.


Viktoria Kamml (W11) hat bereits den Gesamtsieg der Altersklasse in der Tasche. Sie ließ keinen Zweifel daran, den heutigen Sieg in 12:35 min. mit nach Hause zu nehmen. Auch Sophia Lempio (W10) hat mit drei Siegen den Anspruch auf den Gesamtsieg dieser Klasse erfüllt. Auch sie lief in 13:26 min. mit großem Vorsprung ihren Gegnerinnen fort.


In der Altersklasse M10 verbesserte sich Erik Heise von Lauf zu Lauf. Von Platz 11 über Platz 5 ist er im 3. Lauf ins Ziel gekommen.

4 erste Plätze im dritten Lauf


Mit 36 Sekunden Vorsprung vor dem Sieger der M14 gewann Clemens Herfarth (M15) seinen Lauf in 10:07 min. und siehe da, der Sieger der M14 kommt auch von der LG Süd Berlin und heißt Laurin Johnson, der 10:43 min. benötigte. Bei Clemens steht der Gesamtsieg bereits fest, dagegen muss Laurin 2 x Platz 1 und 1 x Platz 3 noch bis zum letzten Lauf kämpfen.


Der weitere Sieger kommt aus der Gruppe der U14: Paul Titel und siegte in der Altersklasse M12 in 11:30 min. Nach Platz 2 beim ersten Lauf und heutigen Sieg ist noch alles beim Gesamtsieg dieser Altersklasse offen. Hier hilft vielleicht ein Daumendrücken für eine gute Platzierung.


Schnellste weibliche Läuferin der AK U16/U14 war wieder Marie Geyer, der auch nichts mehr passieren kann, den Gesamtsieg davon zu tragen. Beim heutigen Lauf siegte sie in 11:57 min. und hatte nur zwei Sekunden Vorsprung vor ihrer Verfolgerin Ronja Neumann (SSV Jüterbog 1990 e.V.). Clara Eckey (W15) 13:12 min. und Zoe Heim (W12) 14:38 min. belegten beide einen 3. Platz.


Keine Veränderungen auf der mittleren Strecke


Wie beim 2. Lauf hieß der Gesamteinlauf Moritz Gutschmidt vor Ole Specht, die im Ziel nur eine Sekunde auseinander lagen. Zeit für die 7,2 km Strecke 29:03 min. Ole Specht hat mit seinen drei Läufe mit jeweils Platz 2 auf jeden Fall seine Platzierung sicher. Moritz Gutschmidt hat zwar 2 x Platz 1, aber drei Läufe muss er einbringen. Am kommenden Samstag finden in Ohrdruf/Thüringen die Deutschen Meisterschaften im Crosslauf statt, wo eine U18er Mannschaft mit Gutschmidt-Reinholz-Specht an den Start gehen wird und da stellt sich die Frage ob Moritz zum „auslaufen“ noch die Reserven hat um Ole den Platz strittig zu machen.


Sadia Barthels
(W40) hat mit ihrem dritten 1. Platz den Gesamtsieg ihrer Altersklasse bereits in der Tasche und brauchte heute nur 34:39 min. für den Sieg in ihrer Altersklasse.


Geschwister Laura und Anabel  Motzkus kamen in der Hauptklasse der Frauen auf Platz 3 und 4 ins Ziel und liefen 30:04 min. und 30:05 min.


Spitzenläufer verliefen sich


Im Lauf über 10,1 km verliefen sich die beiden Spitzenläufer, was sich aber nicht auf die Endplatzierung dieser Distanz auswirkte. Jan Förster (M40) kam als Gesamtdritter und Zweiter seiner Altersklasse in 40:13 min. ins Ziel. Auch für ihn steht der 2. Platz in der Gesamtwertung vor dem 3. Lauf bereits fest. Lennart Tiemann rutschte von Platz 4 im 1. Lauf über Platz 5 beim 3. Lauf auf Platz 6. Zeit heute: 45:04 min. Da besteht noch Verbesserungspotential für den letzten Lauf.


Erfolgreiche Platzierungen


Mit 9 x Platz 1, 2 x Platz 2 und 4 x Platz 3 und weiteren guten Leistungen und Platzierungen können wir positiv auf den Ausgang des letzten Laufes am kommenden Sonntag blicken. Start ist hinter dem Werner-Seelenbinder-Stadion in Luckenwalde. Bitte die nötige Zeit für die nachfolgende Siegerehrung mitbringen. Die LLG Luckenwalde hat auch für das leibliche Wohl gesorgt, sodass das Mittagessen vor Ort eingenommen werden kann.


Fotos: © by David Hoffmann, Katharina Kamml

 



nächste Seite: Verein