Print This Page

Home

24.03.2018

BBM 10 km Straßenlauf in Stöitzsee/Grünheide


Sportberichte
Kalli

Bereits zum 2. Male wurde in Brandenburg am Störitzsee/Grünheide die Berliner Meisterschaften im Straßenlauf über 10 Kilometer ausgetragen. Vor einem Jahr gewannen dort die U18 Jungs den Mannschaftstitel und nach ihren Bronzemedaillengewinn bei den Deutschen Crossmeistrerschaften in Ohrdruf und den Erfolgen bei der Luckenwalder Crosslauf-Serie stand auch dieses Mal der Titelgewinn im Vordergrund.


So wurden Moritz Gutschmidt, Ole Specht und Tom Reinholz als Mannschaft U18  mit Ersatzläufer Clemens Herfarth (U16) gemeldet. Lange Zeit blieben Moritz, Ole und man beachte: Clemens Herfarth zusammen. Erst in der Schlußphase setzte sich Moritz Gutschmidt im Schlußspurt ab und erreichte Platz 4 in 35:24 min. das Ziel. Nur ganze 8 Sekunden fehlten ihm zum Bronzeplatz. An Moritz Hacken klebte Ole Specht, der auf Platz 5 nur 2 Sekunden später über die Ziellinie lief. Im Gefolge ließ auch Clemens Herfarth nicht locker und kam als Sieger der Altersklasse U16 in hervorragenden 35:34 Min. ins Ziel.

Vergleicht man die Zeiten mit der DLV Bestenliste 2017, dann wären das Platz 33 für Moritz Gutschmidt, Platz 34 für Ole Specht und Platz 37 für Clemens Herfarth in der Altersklasse U18 gewesen. 


Auf den weiteren Rängen erreichte Tom Reinholz (U18) auf Platz 7 in 37:58 min. das Ziel.
Die Männerriege war durch Lennart Tiemann vertreten, der als Neunter in 39:08 min. das Ziel erreichte.
Als zur Mannschaftssiegerehrung aufgerufen wurde, hieß es wie im Vorjahr: „Sieger männliche Jugend U18 – LG Süd Berlin“, jedoch dieses Mal in der Besetzung Moritz Gutschmidt, Ole Specht und Clemens Herfarth. Zeit: 1:46,24 Stunden. Mit dieser Zeit verbesserte das TEAM den über 10 Jahre bestehenden LG Süd Rekord vom 16. 03. 2008 mit der seinerzeitigen Besetzung: Patzer-Harfenmeister-Schröder um 8:19 Minuten.

10 km Mannschaft

Berlin Brandenburger Meister U18 im 10 km Straßenlauf und neuer LG Süd Rekordhalter (v.l. n.r.) Moritz Gutschmidt-Ole Specht-Clemens Herfarth


Bei den weiblichen Seniorinnen kamen die Athletinnen in diesem Jahr nicht über den 3. Platz hinaus. Gewinnerin der Luckenwalder Crosslauf-Serie Teamwertung Saida Barthels musste sich mit 43:11 min. und Platz 3  in der Altersklasse W40 ebenso zufrieden geben, wie Martina Wildner in ihrer neuen Altersklasse W50, die 46:47 min. benötigte. Gegen die Gegnerinnen von Katja Günnewig (W45) war kein Kraut gewachsen und so kam sie in 48:36 min. auf Platz 4.


Fotos: © by Katja Günnewig

 



nächste Seite: Verein