Print This Page

Home

03.06.2018

BM Blockmehrkampf Lauf (männliche Jugend U16)


Sportberichte
Kalli

Zum Blockmehrkampf Lauf der männlichen Jugend U16 hatten Clemens Herfarth (M15), Laurin Johnson, Leonid Schulz, Lukas Bender und Anton Ziegele (alle M14) gemeldet, die in zwei Riegen ihren Wettkampf begannen.

Team U16

Unsere U16er Jungs v.l. Clemens Herfarth, Laurin Johnson, Lorenz Bender, Leonid Schulz, Anton Ziegele


Als aber um 10:40 Uhr der Startschuss für die 100 m Läufe abgegeben wurde, bezog sich kurz davor der Himmel und der herunterkommende Regen wurde immer stärker, ganz zum Nachtteil der Athleten.


Ziel war es für Clemens Herfarth, nachdem er bereits bei der TEAM-Runde Anfang Mai die A-Norm (9:50,00 min.) im 3.000 m Lauf mit 9:39,88 min. für die Deutsche Jugendmeisterschaft U16 Ende Juni Bochum-Wattenscheid erfüllte, auch die B-Norm im Blockmehrkampf (2.000 Punkte) anzuhaken.


Bei den anderen Athleten galt es möglichst ihre Leistungen vom Blockmehrkampf von Ende April beim SV Preußen noch zu verbessern. So war Leonid Schulz schnellster 100 m Läufer mit 13,13 s, konnte aber seine 12,81 s bei den widrigen Außenbedingungen nicht erreichen. Mit 13,82 s blieb auch Anton Ziegele unter der 14,00 Sekunden Marke. Clemens Herfarth konnte sich gegenüber dem Vorjahr um 61 Hundertstel verbessern und 43 Punkte gutmachen.


Der zweite Wettbewerb war der Weitsprung. Alle Athleten begannen mit einem gültigen Versuch, nur Leonid Schulz trat im ersten Versuch knapp über. Dann folgte der 2. Versuch auf Sicherheit und der gelang ihm mit 4,17 m, war aber nicht ganz zufrieden. Aber auch alle weiteren Athleten konnten ihre Leistung vom April nicht toppen. Clemens Herfarth verbesserte seine persönliche Bestleistung dieses Jahres mit 4,39 m um 6 Zentimeter.


Ballwurf war der dritte Wettbewerb an diesem Tage und so langsam hatte auch der Regen nachgelassen. Mit einem zweiten Versuch donnerte Anton Ziegele den Ball bereits auf 50,00 Meter und legte im 3. Versuch mit 51,50 m noch einmal nach.

Anton Ziegele

Anton Ziegele (M14) steigert sich im Ballwurf auf 51,50 m

Auch Lorenz Bender konnte seine persönliche Bestleistung auf 38,00 m steigern, dagegen konnte Clemens Herfarth sich nur um 50 Zentimeter steigern. Nach seinem Wurf mit 31,00 m klagte Leonid Schulz über Muskelschmerzen im Oberschenkel und musste danach seinen Wettbewerb aufgeben.

Der 80 m Hürdenlauf war die gefürchtetste Disziplin von allen LG Südlern. Nur Laurin Johnson verbesserte seine persönliche Bestzeit um 18 Hundertstel auf glatte 15 Sekunden. Alle anderen LG Südler müssen bis zum nächsten Jahr noch heftig an der Technik feilen.

Laurin Johnson

Laurin Johnson verbessert sich im 80 m Hürdenlauf auf 16,00 Sekunden

Vor dem letzten Wettbewerb war die Frage ob Anton Ziegele (M14) in die Medaillenränge laufen kann und ob Clemens Herfarth (M15), der nach vier Wettbewerben ein Punkteplus von 81 Punkten gegenüber dem Vorjahr auf dem Konto hatte, diesen Vorsprung so ins Ziel bringt.


In zwei Läufen wurde die Entscheidung im 2.000 m ausgetragen, wobei die LG Südler alle im 2. Lauf starteten.

Start zum 2000 m Lauf der U16

Mit vier LG Südlern im abschließenden 2.000 m Lauf

Gleich mit einer 68er Sekunden Auftaktrunde lief Clemens auf und davon und im Gefolge Anton Ziegele. Beide Läufer blieben unter der 7-Minuten-Marke und verbuchten jeweils über 500 Punkte. Für Clemens Herfarth stoppten die Zeiger bei 6:13,25 min. was ihn auf Platz 3 der laufenden Leichtathletik-Datenbank U16 platziert.  Anton Ziegele erzielte 6:55,14 min. (Platz 51 in Deutschland), aber auch Lorenz Bender verbesserte sich auf 7:39,54 min. und Laurin Johnson kam in 7:15,70 min. ins Ziel.


Gespannt war man auf die Siegerehrung, die mit der M15 begonnen wurde und Clemens Herfarth war ganz überrascht mit 2.162 Punkte Platz 7 belegt zu haben.

Siegerehrung M15

Siegerehrung Block Lauf M15 - Platz 7 für Clemens Herfarth

Noch besser schnitt Anton Ziegele ab, der mit 2.174 Punkten Bronze in seiner Altersklasse erkämpfte. Auf den weiteren Rängen kam Laurin Johnson mit 2.007 auf Platz 8 und Lorenz Bender mit 1.952 Punkten auf Platz 10.

Siegerehrung M14

Bronze für Anton Ziegele und Platz 8 für Laurin Johnson mit Blockmehrkampf Lauf


In der Mannschaftswertung der Blockmehrkämpfe belegte die LG Süd Berlin Platz 6 mit 10.088 Punkten, zu der zur Siegerehrung nur noch Clemens Herfarth und Lorenz Bender anwesend waren.

Mannschaftsehrung

v.l. Lorenz Bender und Clemens Herfarth

Die Mannschaft setzte sich aus folgenden Athleten zusammen


Anton Ziegele (Lauf) 2.184 Punkte
Clemens Herfarth (Lauf) 2.162 Punkte
Laurin Johnson (Lauf) 2.007 Punkte
Lorenz Bender (Lauf) 1.952 Punkte
Joshua Luke (Wurf) 1.796 Punkte

U16 Block Lauf

v.l. Clemens Herfarth, Anton Ziegele, Lorenz Bender und Laurin Johnson


Für 2019 sollte die Punktzahl der einzelnen Athleten im Block Lauf wieder über 2.000 Punkte liegen, und im Block Wurf über 2.500 Punkte, dann ist sichergestellt das die B-Norm für Deutsche Jugendmeisterschaften U16 erfüllt ist.


Fotos: © by Karl-Heinz Flucke

 



nächste Seite: Verein