Print This Page

Home

10.03.2019

Berliner Hallen Siebenkampf


Sportberichte
Kalli

In Vorbereitung zur Senioren-Hallen-Weltmeisterschaft in Torun ab 24. März testete Robert Manka (M45) noch einmal seine Form beim Hallen-7-Kampf der LG Nord in der Rudolf-Harbig-Halle am Samstag und Sonntag, den 09./10. März.


Im Sprint konnte sich Robert von 8,26 Sekunden auf 8,11 Sekunden steigern. Dieser Schnelligkeitszuwachs machte sich auch im Weitsprung um 2 Zentimeter bemerkbar und steigerte sich auf 5,63 Meter. Das Kugelstoßen war fast konstant und blieb mit 11,52 Meter nur 4 Zentimeter unter seiner Bestleistung. Mit dem Hochsprungergebnis blieb er um vier Zentimeter unter seiner Bestleistung und übersprang 1,56 Meter.


Der zweite Tag begann mit dem 60 Meter Hürdenlauf und dort konnte er mit 10,46 Sekunden gegenüber seiner Hallenbestleistung mit 9,75 Meter nicht zufrieden sein. Das Ergebnis im Stabhochsprung mit 2,70 Meter und über 1.000 Meter 3:53,3 Minuten ergaben 4.075 Punkte. Dieses Ergebnis brachte Robert Manka 4.075 Punkte und Platz 5 ein.

 



nächste Seite: Verein