Print This Page

Home

19.05.2019

Berliner Meisterschaften Block-Mehrkampf MJU16


Sportberichte
Kalli

Bei den diesjährigen Blockmehrkampf Meisterschaften wurde die Mannschaft der männlichen Jugend U16 nur Neunte, nachdem wir 2018 mit 10.088 Punkte noch Platz 6 erkämpften. Zwar gab es bei Anton Ziegele und Laurin Johnson gegenüber 2018 weitere Leistungssteigerungen, aber Nils Johannes und Jason Faniran im jüngeren Jahrgang 2005 und Benn Moritz Hamann im Wurf konnten die Lückennicht schließen schließen.


Als Leistungsziel für die älteren Jahrgänge 2004 sollte, wie auch in diesem Jahr, die B-Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften gelten, die mit folgenden Punkten zu erreichen sind:


Block Sprint/Sprung    2.500 Punkte
Block Lauf                    2.000 Punkte
Block Wurf                   2.500 Punkte

 

Leistungssteigerungen beim Block Lauf


Im Block Lauf 100 m, 80 m Hürden, Weitsprung, Ballwurf und 2.000 m Lauf der männlichen Jugend M15 kam Anton Ziegele auf Platz 6 und steigerte sich gegenüber dem Vorjahr um 79 Punkte auf 2.263 Punkte. Im 100 m Lauf hatte er mit einem Gegenwind von -2,5 m/s zu kämpfen und kam nur auf 13,58 Sekunden. Beim 80 m Hürdenlauf war mit +0,4 m/s bereits eine kleine Windunterstützung und so kam Anton auf 15,59 Sekunden. Der Weitsprung wurde mit 4,63 Meter gemessen und im Ballwurf gab es eine Steigerung um 0,50 Meter auf 52,00 Meter. Im abschließenden 2.000 Meter Lauf gab es für die Leistung von 6:38,08 mit 540 Punkten das beste Resultat.


Laurin Johnson M15 sorgte als Zehnter auf für eine weitere Punktesteigerung vom letzten Jahr um 173 Zählern auf 2.180 Punkte. Mit Ausnahme des Ballwurfs mit 37,50 Meter konnte sich Laurin in allen Disziplinen steigern, auch auf der von ihm so gefürchteten 80 m Hürdenstrecke die er in 14,41 Sekunden überwand und sich um 0,77 Hundertstel verbesserte. Auch im 100 m Lauf war die Steigerung auf 13,39 Sekunden ähnlich. Im Weitsprung waren es 6 Zentimeter auf 4,39 Meter und im 2.000 m Lauf konnte Laurin mit 6:52,10 Minuten auch 504 Punkte herausholen.

B-Norm für Deutsche Jugendmeisterschaft erfüllt


Damit haben diese beiden Jungs die B-Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften Anfang Juli in Bremen erfüllt. Fehlt nur noch ein äquivalente A-Norm, um wirklich teilnehmen zu können.

Nachwuchs mit persönlichen Bestleistungen


In der jüngeren Altersklasse M14 erzielte Nils Johannes mit 2.015 Zählern im Block Sprint/Sprung ebenfalls einen 10. Platz mit den Disziplinen 100 m Lauf, 80 m Hürdenlauf, Weitsprung, Hochsprung und Speerwurf. Die Ergebnisse: 100 m 13,82 Sekunden, 80 m Hürden 16,09 Sekunden. Im Weitsprung steigerte sich Nils seit der Teamrunde um weitere 16 Zentimeter und kam auf 4,39 Meter. Im Hochsprung blieb er vier Zentimeter unter seiner persönlichen Bestleistung und im Speerwurf erzielte er 20,35 Meter.


Jason Faniran, ebenfalls M14, trat im Block Lauf an und blieb mit 1.979 Punkten nur 21 Zähler unter der magischen 2.000-Punkte-Grenze. Sein stärkstes bepunktetes Ergebnis waren die 100 Meter mit 13,86 Sekunden, die ihm 425 Zähler einbrachten und eine Leistungsverbesserung um 23 Hundertstel. Im 80 m-Hürdenlauf kam er auf 15,24 Sekunden und verbesserte sich ebenfalls um 25 Hundertstel. Im Weitsprung kam Jason auf 4,24 Meter, im Ballwurf auf 37,50 Meter und im abschließenden 2.000 m Lauf auf 8:00,44 Minuten. Mit diesen Leistungen sollte er im kommenden Jahr die B-Norm im Lauf auf jeden Fall schaffen.


Im Block Wurf der M15 trat Benn Moritz Hamann an, der 100 m und 80 m Hürden laufen musste. Weitsprung, Kugelstoßen und Diskuswurf waren die weitere drei Disziplinen. Über 100 Meter, die er in diesem Jahr noch gar nicht gelaufen ist, kam er auf 15,08 Sekunden. Im 80 m Hürdenlauf erzielte Benn mit 18,26 Sekunden bei -0,2 m/s Gegenwind die geringste Punktzahl mit 315 Punkten. Dafür konnte er sich im Weitsprung um 50 Zentimeter auf 3,66 Meter verbessern. Die meisten Punkte erkämpfte er sich im Kugelstoßen mit 8,28 Meter und im Diskuswurf mit 21,20 Meter. Zusammen gerechnet ergaben das 1.793 Punkte und Platz 10. Nur drei Punkte Abstand waren es zu Platz 9.


Für den weiter noch gestarteten Athleten, Christian Kindt, der mit seiner Punktzahl noch nicht in die Mannschaftswertung der U16 kam, erzielte folgende Ergebnisse:
M14 – Block Wurf
100 m, 80 m Hürden, Weitsprung, Kugelstoßen, Diskuswurf
8. Platz 15,58-18,66-3,68-6,91-17,58 1.636 Punkte

 



nächste Seite: Verein