Print This Page

Home

30.06.2019

Norddeutsche Meisterschaften U16/U20 in Hamburg (2. Tag)


Sportberichte
Kalli

Am zweiten Tag in Hamburg standen die kürzeren Distanzen auf dem Programm. Für Ole Specht waren dies die 1.500 Meter und Anton Ziegele 800 m. Während von den gemeldeten 21 Teilnehmern über 1.500 Meter nur 14 Athleten an den Start gingen, wurde die Entscheidung in zwei Zeitfinals ausgetragen.

Ziegele Specht

Ole Specht (U20) und Anton Ziegele (U16) vertraten die LG Süd Farben

Noch heißer am 2. Tag in Hamburg


Aufgrund des strammen 5.000 Meter Rennens am Vortag und der noch extremeren Hitze, beim Start mit 34 °, war es für Ole Specht (U20) das Ziel nur an seine bisherige persönliche Bestzeit von 4:19,49 Minuten heranzukommen.

Start 1.500 m U20

Start zum 1.500 m Lauf der männlichen Jugend U20  

Aufgrund der Wärme sollte es ein taktisches Rennen werden, denn die ersten 400 Meter wurden ruhig in 1:11 Minuten angegangen was Ole veranlasste an die Spitze zu gehen und sich für das Tempo verantwortlich zu machen. Auch in der nächsten Runde wurde das Tempo nicht arg gesteigert und Oles Durchgangszeit 2:21 Minuten bei 800 Meter deutete auf ein Spurtrennen hin.

Ole Specht

Alte Regel: Wenn das Tempo zu langsam wird, übernimm die Führung!

Erst nach 1.200 Meter wurde das Tempo gesteigert und da verlor Ole gegen die 1.500 m Spezialisten Meter für Meter und erkämpfte sich in 4:25,72 Minuten Platz 9.

Ole Specht

Ole Specht (U20) kommt in 4:25,72 Minuten auf Platz 9 im 1.500 m Lauf

Schnelle 800 m Finals


Bereits im ersten 800 m Zeitfinale der männlichen Jugend U16 blieben drei Athleten unter 2:15 Minuten und dies war die Norm, um auf einen Urkundenplatz für Anton Ziegele zu kommen. Aufgrund der Hitze klagte Anton vor dem Start des Rennens über Kopfschmerzen und so war man gespannt was nach dem guten Rennen des Vortages noch über diese Distanz möglich war, denn nach der Papierform konnte man ihn auf Platz 9 erwarten.

800 m nach 100 m der männl. Jugend

Startphase im zweien 800 m Zeitfinals nach 100 Metern

Nach Durchgangszeiten von 31,04 Sekunden nach 200 Meter und 63,64 nach 400 Meter sah es so aus, dass er nahe an seine persönliche Bestzeit von 2:12,56 Minuten kommen würden.

600 m im 800 m Lauf

31,04 Sekunden (200 m) und 1:39,70 Sekunden (600 m) im 800 m A-Finale der männlicen Jugend U20

Leider war der dritte 200 Meter Abschnitt mit 36:06 Minuten zu langsam und so kämpfte er sich in 2:15,41 Minuten auf Platz 8 dieses Finals, was in der Rangfolge Platz 11 aller 21 gestarteten Läufern ergab.


Nach diesen Ergebnissen der beiden Tage in Hamburg ist jetzt erst einmal die Ferienzeit angesagt und wir werden gespannt sein, wer es aus dem Lager der M/W 14 jemand schaffen wird, im nächsten Jahr bei den Norddeutschen Meisterschaften mit dabei zu sei.


Fotos: © by Karl-Heinz Flucke

 



nächste Seite: Verein