Print This Page

Wettkampfberichte

25.01.2020

BBM Hallenmeiserschaft Männner/Frauen/U20 in Potsdam (1. Tag)


Sportberichte
Kalli

Die letzten Hallenmeisterschaften für die Berlin- und Brandenburgischen Athleten fanden in der Halle am Luftschiffhafen in Potsdam statt. Eingeladen waren die Athleten der Altersklasse U18 sowie Männer und die Frauen.

Debüt über 3.000 Meter


Den Auftakt der LG Südler am 1. Wettkampf übernahmen unsere Männer im 3.000 Meter Lauf. Lennart Tiemann hatte bereits eine Bestzeit von 9:59,97 Minuten aus 2017 in den Bestenlisten zu stehen und Marvis Sydow (M30) nahm eine Zeit unter 9:20 Minuten ins Visier.

Marvis Sydow

Marvis Sydow (M30) in der Startphase

Marvis kurbelte den ersten Kilometer in 3:01,29 Minuten herunter und die Durchgangszeit bei 2.000 Meter war mit 6:06,36 Minuten erstaunlich gut, dies spornte ihn an, die letzten 3 Runden in 34,88-33,72-33,69 Sekunden Tempo herunter zu spulen. Mit 9:04,05 Minuten als Endzeit setzte er erst einmal ein Ausrufezeichen. Lennart Tiemann (Mä) musste es schon bald abreißen lassen und lief etliche Zeit allein und beendete mit Platz 12 in 10:29,46 Minuten das Rennen, so stand es schwarz auf weiß in der veröffentlichten Ergebnisliste. Als Lennart aber am nächsten Tag in die Ergbnisliste schaute stand dort: "Disqualifiziert nach Regel 163, Abs. 3", was so viel bedeutet das Lennart in der Kurve in den Innenbereich der Laufbahn getreten ist.

Lennart Tiemann

Verunsichert über die Rundenzähler war Lennart Tiemann (Mä) auf der Schlußrunde

Leistungssteigerungen im Sprint


Kathrin Staritz-Thams (Fr) ging zur Vorbereitung ihres 400 Meter Rennes bei den Norddeutschen Meisterschaften auf die Unterdistanz über 200 Meter an den Start. In einem stilistischen sauberen Lauf beendete sie als Zweite ihres 6. Zeitendlaufs und von allen 7 Zeitläufen, in 27,52 Sekunden. Mit dieser Leistungsverbesserung ihrer alten Hallenzeit von 28,06 Sekunden aus dem Vorjahr, kann sie gestärkt morgen über die 400 Meter Distanz gehen.

Kathrin Staritz-Thams

Kathrin Staritz-Thams (Fr) läuft über 200 Meter eine neue Bestzeit


Auch wenn Bjarne Geltner (U18) mit seiner Zeit im 5. Zeitendlauf von 10 Zeitendläufen als Dritter nicht zufrieden war, hatte er sich von 24,85 Sekunden auf 24,76 Sekunden verbessert. In der Rangfolge aller Läufe reichte dieser Zeit aber nur für Platz 18.

Bjarne Geltner

Bjarne Geltner (U18) verbessert seine 200 Meter Hallenzeit auf 24,76 Sekunden


Gespannt war man auf die 800 Meter Läufe der Frauen, wo die Sieger und Platzierten in zwei Zeitendläufen ermittelt wurden. Emily Berentin hatte ihre Freiluftzeit aus Juli 2019 von 2:22,16 Minuten im Visier, aber leider war die erste Runde mit 36,20 Sekunden schon sehr langsam und alsbald übernahm sie die Spitze und drückte aufs Tempo. Leider verließ ihr die Energie nach 650 Meter und musste sich gegen die weiteren Konkurrentinnen wehren und lief als Dritte des 2. Zeitendlaufs in 2:26,77 Minuten über die Ziellinie. Der weitere Zeitendlauf wurde noch schneller gelaufen und so verpasste Emily als Neunte aller Läuferinnen, nur knapp den Podestplatz.

Start 800 Meter Frauen

Start zum 1. Zeitfinale über 800 m der Frauen mit Emily Berentin


Die Entscheidung im 800 m Lauf der männlichen Jugend U18 wurde in 3 Zeitfinals ausgetragen. Im ersten Finallauf startete Benjamin Kittel, der eher ein ausdauernder Läufer ist, und seinen Lauf als Sechster in 2:21,44 Minuten beendete. Über diese Strecke fehlt ihm noch die entsprechende Erfahrung und sollte sich beim nächsten Rennen sicherlich noch steigern. In der Gesamtreihenfolge aller Läufer der U18 kam Benjamin auf Platz 22.

Benamin Kittel

Debüt mit 2:26,77 Minuten über 800 Meter durch Benjamin Kittel (U18)

Erster Meistertitel in diesem Jahr


Anders lief es für Till Czisnik im 3. Zeitfinale. Nachdem er bereits die Quali für die Deutsche Jugendmeisterschaft in der Tasche hatte, war die Taktik nur auf Sieg zu laufen. Mit seiner in der Hallensaison erzielten Zeit von 1:57,62 Minuten liegt er derzeit auf Platz 1 in der Deutschen Rangliste und so sollte dieses Vorhaben auch aufgehen.

Startphase mit Till Czisnik

Kontrollierter Start mit Till Czisnik (U18) über 800 m

Nach geglücktem Start ließ sich Till die ersten 400 Meter führen und übernahm erst danach die Führung. In der letzten von vier Runden trat Till bereits nach 670 Metern kurz an und baute Meter für Meter seinen Vorsprung aus und gewann sicher in 1:59,13 Minuten. Mit dieser Zeit hat er abermals die Quali erfüllt.

Titelgerwinn Till Czisnik

Berlin Brandenburgischer Meister im 800 m Lauf wird Till Czisnik in 1:59,13 Minuten


Fotos: © by Karl-Heinz Flucke

 


vorige    Seite: Senioren
nächste Seite: Meister