Print This Page

Home

26.01.2020

BBM Hallenmeiserschaft Männner/Frauen/U18 in Potsdam (2. Tag)


Sportberichte
Kalli

Erstaunlich leer war die Sporthalle am Potsdamer Luftschiffhafen am 2. Meisterschaftstag der Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften. Nach den Sprintentscheidungen am Vormittag traten unsere Läufer wieder in Geschehen.


Bjarne Geltner (U18) trat im 4. von 6 Zeitfinals über 400 Meter an und hatte die Außenbahn 4. Wie bereits im 200 Meter Lauf hatte er auf der Zielgerade nicht die entsprechende Kraft und wurde in seinem Lauf Dritter in 54,56 Sekunden. Mit dieser Zeit kam er in der Rangliste aller 22 Läufer auf Platz 13.

Bjarne Geltner

Platz 13 in der Rangfolge im 400 m Lauf belegt Bjarne Geltner (U18)


Im Lauf der Frauen über die gleiche Strecke startete Kathrin Staritz-Thams, um gegen die 16 gemeldeten Athletinnen zu einer neuen persönlichen Bestzeit getrieben zu werden. Im 4. Zeitfinale lief sie gleich kraftvoll los, aber in der zweiten Runde fehlte ihr zum Schluss die Kraftausdauer. Als Dritte ihres Laufes kam Kathrin in 63,03 Sekunden auf Platz 2 ihres Laufes. In der Rangfolge aller Finalistinnen kam sie nur zu Platz 10.

Kathrin Staritz-Thams

Noch hat Katrhin Staritz-Thams die Führung nach 200 Meter im 400 Meter Frauenrennen


Absagen gab es durch Krankheit und Schule von Anton Ziegele und Benjamin Kittel bei den männlichen Jugendlichen U18 für die 1.500 Meter Läufer. Nur 800 Meter Meister Till Czisnik ging mit der Taktik ins Rennen, auf Sieg zu laufen. Wenn dabei auch noch eine weitere Normerfüllung für die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften (4:10:20 Minuten) wäre das ein doppelter Erfolg. So ließ sich Till erst einmal führen und bereits nach 600 Meter fehlten ihm 6 Sekunden zur Normerfüllung und so musste er selbst initiativ werden, um auf das Tempo zu drücken.

Till Czisnik

Attacke auf die Bestzeit nach 800 Meter durch Till Czisnik

Insbesondere zwischen 1200 und 1.400 Metern legte er mit einer schnellen Runde (30,93) den entsprechenden Abstand zwischen seine Gegner und steuerte wieder seinen (zweiten Sieg an diesem Wochenende) entgegen. Seine Endzeit von 4:13,71 Minuten war erst einmal eine Orientierung fürdas nachfolgende Männerrennen, wo Marvis Sydow und Lennart Tiemann starteten.

Till Czisnik

Double gelungen: Till Czisnik (U18) wird Berlin-Brandenburgischer Meister über 800 Meter und 1.500 Meter


Der Männerlauf hatte es mit Thilo Brill (LG Nord Berlin) in sich. Durch seinen Tempomacher Michael Heidenreich gelang Thilo die Normerfüllung für die Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig in 3:53,89 Minuten. Für Marvis Sydow (M30) im Männerrennen war das Ziel seine Zeit vom Schlegelsportfest Anfang Januar (4:17,63) weiter zu verbessern. Sein Plan auch unter 4:10 Minuten zu bleiben sah bis 800 Meter sehr gut aus, aber die Durchgangszeit bei 1.000 Meter (2:49,86) nach einer 35er Runde schien ins Wanken zu kommen.

Marivs Sydow

Angriff nach 1.000 Meter im 1.500 Meter Finale der Männer durch Marivs Sydow

Mit zwei folgenden Runden 33,96 und 32,63 Sekunden steuerte er kräftig dagegen und kam als Achter in  neuer persönlicher Bestzeit von 4:12,06 Minuten ins Ziel. 

Lennart Tiemann lief nach seiner Disqualifikation das Rennen sehr behutsam an und hatte Mühe den Kontakt nach vorne zu halten und musste sich auf der Zielgerade gegen Fabian Beckmann (Berliner SV 1892) wehren, der ihn im Ziel 45 Hundertsel abnahm und Lennart als 12. des Rennens auf 4:44,79 Minuten kam.


Fotos: © by Karl-Heinz Flucke

 



nächste Seite: Verein