Print This Page

Home

12.09.2020

Berliner Meisterschaft im Mehrkampf U12


Sportberichte
Kalli

Die diesjährigen U12 Mehrkampfmeisterschaften fanden die Stadion Wilmersdorf statt und der ältere Jahrgang W11 konnte ihre Erfahrung vom Vorjahr gut einbringen und sich auch mit ihren Einzelleistungen für das kommende Wochenende zu den Titelkämpfen in den jeweiligen Disziplinen noch qualifizieren, da in diesem Jahr nur wenige Wettkämpfe für diese Altersklassen bislang angeboten wurden. Interessant ist dabei die Leistungsentwicklung einiger Athletinnnen und Athleten. Andererseits war es für die jüngeren Aktiven Neuland, um beim Mehrkampf allein um Punkte zu kämpfen. Lisa Heinecke tat als Trainerin ihr Bestes um die LG Süd Jungen und Mädchen zu unterstützen. Das wir mit dem Gesamtergebnis überaus zufrieden sein können zeigen die nachfolgenden Ergebnisse.
Der Mehrkampf der U12 bestand aus den Disziplinen 50 m Lauf – Weitsprung – Schlagballwurf (80 g)


Altersklasse M11


Im letzten Jahr kam Kane Trimble mit 946 Punkten noch auf Platz 11 in der Altersklasse M10. In diesem Jahr steigerte er sich auf 1.027 Punkte, was aber nur zu Platz 14 reichte, was einerseits an seinem Wurfergebnis lag, aber vor allem auch am Weitsprung, wo er die Woche zuvor im selben Stadion beim Storchencup die 4m-Marke übersprang.


Sören Unterreiter rangierte im letzten Jahr auf Rang 35 und konnte sich in diesem Jahr um 10 Plätze steigern, die insbesondere auf die gute Sprintleistung und den Ballwurf zurückzuführen sind.


Bei Jan Homuth gab es nur im Sprint mit 8,29 Sekunden bessere Punkte, dagegen gab es im Weitsprung und Schlagballwurf keine erhebliche Punktesteigerungen und so rutschte er um 2 Plätze in der Reihenfolge der Ergebnisse nach hinten.


Platz 14 Kane Trimble (7,75-3,86-33,50) 1.027 Punkte
Platz 25 Sören Unterreiter (8,14-3,51-37,50) 972 Punkte
Platz 30 Jan Homuth (8,29-3,39-38,50) 955 Punkte


Altersklasse M10


Mit Matheus Martiniano da Silva zeigte sich dieser junge Athlet mit Platz 7 auf einen Urkundenplatz. Da wird man zukünftig noch weitere gute Leistungen sehen.

Pech beim Weitsprung

Absolutes Pech hatte Tom Wormuth, der sich gleich in der erste Disziplin dem Weitsprung das Knie verknackst hatte. Danach trat er noch zum Schlagballwurf an, den er mit guten 35,00 Metern beendete. Auf den Sprint musste er leider verzichten und so fehlten ihm rund 250 Punkte im Endergebnis, was sich auch auf das Mannschaftsergebnis auswirkte.


Platz 7 Matheus Martiniano da Silva (8,13-3,56-36,00) 968 Punkte
Platz 31 Tom Vincent Wormuth (aufg.-3,65-35,00) 630 Punkte


Im letzten Jahr kam unsere männliche Jugend der U12 auf Platz 8 mit 4.400 Punkten und auch in diesem Jahr waren drei ältere Athleten: Kane Trimble, Sören Unterreiter und Jan Homuth wieder mit dabei und konnten trotz der Verletzung von Tom Vincent die Punktzahl auf 4.552 Punkte steigern was Ihnen Platz 9 einbrachte. Unter verletzungsfreien Bedingungen hätte es ein Ergebnis um die 4.800 Punkte erbracht und das hätte zu Platz 5 gereicht.


Altersklasse W11


In dieser Altersklasse lieferten sich, wie im letzten Jahr in der Altersklasse W10 Amira Jonscher und Delisha Beneslisa Domingos einen erneuten Zweikampf. Delisha erzielte in diesem Jahr mit 7,15 Sekunden eine wesentlich schnellere Zeit als Helena Bendig, in diesem Jahr W12 die 7,53 Sekunden lief und auch im Weitsprung verbesserte sie ihr Vorjahresergebnis um 43 Zentimeter auf 4,46 Meter. Lediglich die Wurfleistung blieb mit 26,00 Metern gleich.

Meisterin Delisha Benelisa Domingos

Delisha Benelisa Domingos (W11) wird Berliner Meisterin im Dreikampf mit 1.335 Punkten


Auch Amira Jonscher holte im Sprint mit 7,71 Sekunden und Weitsprung die wichtigen Punkte heraus, sodass in der Gesamtaddition der Punkte sie sich um 94 Punkte gegenüber dem Vorjahresergebnis steigerte. Trotzdem lag in der Rangfolge Delisha ganze 27 Punkte vor ihr. Somit wurde das Gesamtrgebnis vom letzten Jahr: Delisha Benelisa Domingos (3. Platz) und Amira Jonscher (2. Platz) umgedreht und ein Meistertitel ging an die LG Süd Berlin.

Platz 1 und 2 geht an die LG Süd Berlin


Platz 1 Delisha Benelisa Domingos (7,15-4,36-26,00) 1.335 Punkte
Platz 2 Amira Jonscher (7,71-4-16-33,00) 1.308 Punkte
Platz 44 Lucy Proschke (8,77-3,07-19,50) 900 Punkte

Meisterin und Vizemeisterin

27 Punkte lagen am Ende des Dreikampfes zwischen Meisterin Delisha Benelisa Domingos und Vizemeisterin Amira Jonscher (W11)


Altersklasse W10


Lorelay Neumann
fehlten in der Gesamtaddition der drei Wettbewerbe 14 Punkte für einen Medaillenplatz, so eng lag das Ergebnis zusammen. So musste sie sich mit Urkundenplatz 7 zufrieden geben und steuerte für das Mannschaftsergebnis wichtige Punkte bei.


Auch Marleen Juliane Denz machte sich im Sprint (8,30) und Weitsprung (3,54) auf sich aufmerksam und war nur vier Plätze hinter Lorelay und wurde in der Mannschaft gewertet.


Platz 7 Lorelay Neumann (8,47-3,52-25,50) 1.063 Punkte
Platz 11 Marleen Juliane Denz (8,30-3,54-21,50) 1.037 Punkte
Platz 25 Clara Mußotter (8,72-3,44-15,00) 892 Punkte

Nach Neuaufbau gleich Vizemeister


Im letzten Jahr kam keine weibliche U12er Mannschaft zusammen, in diesem Jahr traten wir mit einer Mannschaft an und hatten minimales Pech, dass uns 11 Punkte (!!) gegenüber dem Berliner TSC fehlten um die Meistermannschaft zu stellen. Mit 5.643 Punkten landeten wir auf Platz 2 zu der folgende Athletinnen beigetragen haben:

Vizemeister U12

Vizemeister Mannschaft (Delisha Benelisa Domingos, Amira Jonscher, Lorelay Neumann, Marleen Juliane Denz, Lucy Proschke) im Dreikampf der weiblichen U12 mit ihren Trainern Lisa Heinicke und David Hoffmann


Herzlichen Glückwunsch zu diesem Mannschaftserfolg!

Fotos: (c) by Lena Domingos

 



nächste Seite: Verein