Print This Page

Wettkampfberichte

09.06.2007

Berlin-Brandenburgische Straßenlauf-Meisterschaft in Luckenwalde


Sportberichte
Kalli

 

Im Turmfestlauf in Luckenwalde waren die diesjährigen Meisterschaften eingebunden und dies inmitten der Bahnsaison, was insbesondere die Wettkampfplanung sehr schwer machte. Zeitlgeich an verschiedenen Stellen des 2 km Rundkursesstarteten die A-Schüler und die Jugend bis hin zu den Senioren. Gespannt war man auf Paul Peters (M14) der beim Pfingstsportfestdie Kadernorm über 3.000 m unterbot, aber nach seinem Fahrradunfall einige Tage ohne Training auskommen mußte. Außerdemhatte unsere junge A-Schüler Garde gute Chancen in der Mannschaft was zu gewinnen.

 
Paul Peters (M14) ließ nach dem Start alle Befürchtungen hinter sich und ließ sich  auch von den älteren M15er A-Schülern nicht bange machen und mischte gleich im Vorderfeld mit und es lief Runde für Runde besser. Als er hinter den ersten drei A-Schülern M15mit 18:22 Min. einkam stellt sich die Frage: "was steckt in diesem jungen Läufer noch drin?". Zum Vergleich lief Aljosha Patzer mit14 Jahren über diese Strecke 18:51 Min. Die Kadernorm von 18:20 Min. wurde nur um 2 Sekunden verfehlt, aber bei kühlerem Wetter sind die in diesem Jahr noch zu schaffen und ganz nebenbei stellte Paul mit dieser Zeit einen neuen LG Süd Rekord auf. Marek Schudoma (M14) errang mit seiner Zeit von 18:52 Min. die Bronzemedaille und auch Marc Böhme war mit 18:55 Min. ihm knapp auf den Fersen.
Nur bei Benny Einert (M14) als fünfter Berliner mit 20:45 Min. schien es nicht richtig zu laufen. Mit der Geschlossenheit der drei ersten LG Südler wurde auch die Mannschaftwertung Peters-Schudoma-Böhme mit dem Vizemeistertitel (55:29 Min.) belohnt. Mit nur 46 Sekunden war der LAC Berlin (54:43Min.)mit seinen schnellen M15er Schülern vor der LG Süd Mannschaft und das soll sich 2008 ändern!!
 
Bei den Jugendlichen und Senioren machten die 34 ° zur Startzeit 16:00 Uhr etwas mehr zu schaffen. Nicht nur
das die Streckenverpflegung mit Wasser äußerst dürftig war sondern auch organisatprisch war nicht alles top.
Als Erste LG Südlerin kam Sophie Ewald (wJA) in 37:55 Min. als beste weibliche Teilnehmerin und noch vor
allen anderen Frauen ein. In der Gesamtergebnisliste ist sie auf Platz 17 zu finden. Die erzielte Zeit
wäre in der letztjährigen Deutschen Bestenliste Platz 9 gewesen.
 
Wer den Zieleinlauf und weiteres von Sophies Zieleinlauf sehen möchte, gehe auf diesen link:

http://www.rbb-online.de/_/brandenburgaktuell/beitrag_jsp/key=rbb_beitrag_mini_5991595.html

Aber auch eine weitere A-Jugendliche Yasmin Patzer hielt tapfer durch und konnte mit einem rasanten Endspurt

sich den 7. Platz in 56:23 Min. sichern.

 

Als bester Senior hinter Sophie Ewald lief Heinz Landes in der Klasse M45 in 42:27 Min ein  und sicherte sich damitdie Silbermedaille. In der Klasse M60 hielt Harald Voss wacker durch und erhaschte sich mit 1:04:05 Std. noch die Bronzemedaille. Achim Hoffmann (M65) war bester LG Südler und freute sich auf seine Bronzemedaille (50:25 Min.) und verwies seine Vereinskameraden Hans-Jürgen Knacke auf Platz 5 (51:53 Min.) und Georg Bozdech (54:29 Min.) auf Platz 6.

 

 
 

vorige    Seite: Senioren
nächste Seite: Meister