Print This Page

Wettkampfberichte

03.03.2012

Hallen-Kids-Cup der LG Nord


Sportberichte
PaulH

Am heutigen Samstag trafen sich unsere U10-Schüler in der Rudolf-Harbig-Halle beim Olympiastadion um am alljährlichen Hallen-Kids Cup der LG Nord teilzunehmen. Bei diesem Wettkampf wurden die Disziplinen der neuen Kinderleichtathletik in einer etwas abgewandelten Form ausprobiert.

In einem 7er-Team kämpften Barnabas Finkelmeyer, Tim Holzhey, Lukas Krappe, Jan Mathe, Amelia Simmons, Tom Trippen und Vicci Vogt in vier verschiedenen Disziplinen gegen 15 anderen Mannschaften um den Sieg.

Es begann mit der Zonen-Weitsprung-Staffel mit Rücksprint. Bei dieser Disziplin ging es darum, in fünf Minuten so viele und weite Sprünge wie möglich zu schaffen. Die Weitsprunggrube war dafür in fünf Zonen eingeteilt und je weiter ein Kind sprang, desto mehr Punkte gab es. Unsere LG-Süd-Mannschaft war dabei so gut, dass fast jeder Sprung über alle fünf Zonen hinweg ging und wir somit sehr viele wichtige Punkte sammelten.

Die darauf folgende Hindernis-Sprint-Pendelstaffel über 4 Hindernisse fiel den Kindern ebenfalls nicht schwer und innerhalb von fünf Minuten konnte jeder die 40m lange Strecke mehrmals zurücklegen.

Eine neue und anspruchsvolle Disziplin stellte die Stabweitsprung-Staffel dar, die in dieser Form noch nie vorher geübt wurde. Nachdem sich die Kinder kurz vorher noch mit dem Stab und der ungewohnten Bewegung vertraut machen konnten, meisterten sie auch diese Disziplin sehr gut.

Schließlich folgte die Raketen-Weitwurf-Staffel, bei der jedes Kind so weit wie möglich mit einer gebastelten Rakete in verschiedene Zonen werfen sollte. Die Würfe waren dabei so weit, dass sogar die Organisatoren staunten.

 

7 LG Süd Kinder beim Kids-Cup

Unsere starke U10-Mannschaft 

 

Die letzte Disziplin trübte allerdings etwas die gute Laune. Die Regeln der Tandem-Biathlon-Staffel mit Zielwürfen und Rechenaufgaben lösen waren so komplex und schwierig erklärt, dass sogar die Betreuer und Trainer nicht wussten, was genau zu tun ist. Ein weiteres Problem stellte die Mannschaftsaufteilung dar. Da für jedes Team nur sechs Personen starten durften, musste ein Kind unserer Mannschaft auf die Disziplin verzichten, was natürlich sehr enttäuschend war. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich bei Vicci bedanken, die großen Teamgeist zeigte und für die anderen Kinder verzichtete, obwohl sie selbst gerne mit gelaufen wäre. Vielen Dank, liebe Vicci!

Bei dieser Disziplin ging es darum, jeweils zu zweit drei Runden zu laufen, wobei zwischen zwei Runden Zielwürfe gemacht werden mussten. Es gab sechs Versuche für drei Treffer, wer diese drei Treffer nicht schaffte, musste Strafrunden laufen. Außerdem mussten während dem Lauf Rechenaufgaben gesammelt und dem restlichen Team gebracht werden. Pro richtiger Lösung wurden am Ende 10 Sekunden von der Gesamtzeit abgezogen. So war die Theorie, in der Praxis gab es ein drunter und drüber und niemand wusste, wer wohin laufen oder werfen sollte und die Kinder sowie die Trainer waren überfordert mit der Aufgabe. Trotzdem gewann unser LG-Süd-Team diese Disziplin. Da es allerdings so viele Ungereimtheiten und Ungerechtigkeiten gab, zählte dieser Wettkampf nicht in das Endergebnis hinein.

Schließlich erreichte unsere Mannschaft einen hervorragenden 2. Platz! Diese Platzierung war angesichts der fantastischen Team-Leistung mehr als gerechtfertigt und die Kinder konnten sich über Urkunden, verschiedene kleine Preise und eine große Tüte voll mit Schokolade freuen. Sogar einen Pokal durften wir mit nach Hause nehmen!

 

Kinder mit Urkunden, Preisen und Pokal

Vicci, Barnabas, Amelia, Jan, Lukas, Tom und Tim freue sich über den 2. Platz und die vielen Preise

 

Trotz der chaotischen letzten Disziplin hatten unsere Kinder sehr viel Spaß und wir freuen uns auf viele weitere erfolgreiche Wettkämpfe mit euch! Ihr wart super!

Zuletzt möchten wir uns noch bei Lore Trippen und Katharina Heupel bedanken, die aufgrund einer starken Erkältung von Trainer Paul kurzerhand die Teamleitung übernahmen.


vorige    Seite: Senioren
nächste Seite: Meister