Categories: Sportberichte
      Date: Aug 10, 2013
     Title: Norddeutsche Meisterschaften U16+U20 in Hannover (1. Tag)
Der erste Auswärtsstart war für unsere U16er Mädchen und Jungen in Hannover angesagt und es ging zu den Norddeutschen Meisterschaften der U20 und U16 nach Hannover. Dazu waren die Teilnehmer der Deutschen Jugendmeisterschaften von Rostock: Carla Morgenroth und Idris Johnson mit von der Partie. krankheitsbedingt fiel Coach Kalli aus und so mußte kurzerhand Jonas Engler zusammen mit den Eltern von Maximilian Walther und Carolin und Sarah Einmold die Reise in die Jugendherberge nach Hannover antreten. Diese lag nur einen Steinwurf vom Erika-Fisch-Stadion, der Wettkampfstätte entfernt.

Den Auftakt bildeten die 100 m Läufe, den Maximilian Walther (M15) gleich im 1. Vorlauf bestritt und mit 12,57 s auf Platz 5 kam. Leider reichte diese Zeit nicht für den Zwischenlauf aus, für den an diesem Tage 12,40 s aufzubieten waren um eine Runde weiter zu gelangen.

Ähnlich erging es auch unseren Sprinterinnen. Im 2. Zeitvorlauf wurde Viktoria Häusler Sechste in 13,89 s und im 8. Zeitvorlauf kam Jasmin Gäbler mit 13,73 s auf Platz 7. Diese beiden Zeiten reichten nicht für die nächste Runde, denn 13,43 s waren heute gefordert.

Gespannt war man auf die 4 x 100 m Staffel der U16er Mädchen. Im 1. Zeitlauf kamen unsere Mädchen in der Besetzung Raab-Gäbler-Häusler-C. Einmold nur auf Platz 5 in 54,79 s. Hier hatte man sich mehr versprochen. Alles klappte bei diesem Wettbewerb, aber leider nicht die Wechsel. In der Gesamtaddition aller Zeiten kam die LG Süd Mannschaft auf Platz 12 und eine leichter Frust schlich sich ein.

Dafür sorgten unsere älteren Jugendlichen im 800 m Lauf durch Carla Morgenroth in der U20 (2:16,86 Min.) im 2. Zeitlauf mit Platz 6 und in der Gesamtwertung wurde es Platz 7 für gute Stimmung im Team. Obwohl Idris Johnson (U20) sich nicht so richtig auf den Start konzentrierte, kämpfte er dafür auf den letzten 100 m die Vizemeisterschaft über 800 m in 2:00,37 Min. heraus und kam nur 55 Hundertstel hinter dem Meister ins Ziel.

Den Abschluß des ersten Wettkampftages nach der verpatzten 4 x 100 m Staffel machte Jana Raab (U16) im Weitsprung. Mit jeweils positiver Windunterstützung startete sie mit 4,57 m, es folgten 4,43 m und 4,56 m. In der Gesamtaufrechnung unter allen Springerinnen reichten die 4,57 m nur zu Platz 35.