Categories: Sportberichte
      Date: Feb 22, 2015
     Title: 33. Luckenwalder Crosslaufserie (2. Lauf)

Als sich die kleine Auto-Karawane morgens umj 8:15 Uhr am Stadion Lichterfelde in Bewegung setzte war noch Eis auf den parkenden Autos, aber je weiter wir nach Luckenwalde kamen zog die Sonne ihre ersten Sonnenstrahlen auf uns.

43 Athletinnen und Athleten hatten sich für den zweiten Lauf angemeldet, aber durch Grippe und Erkältung fielen einige aus. Außerdem waren am gleichen Tage die Berliner Jugendmeistrschaften U16 und U14 in Berliner Rudolf-Harbig-Halle angesetzt, die einige Aktive von einem Start in Luckenwalde abgehalten haben. Schade auch, dass die beim ersten Lauf in vorderen Ränge platzierten Läufer und Läuferinnen nicht alle antraten und damit wichtige Punkte für die Pokalwertung verschenkten.

Und noch ein wichtiger Hinweis an alle Läuferinnen und Läufer: Wenn der Verein schon das Startgeld übernimmt, sollte ein LG Süd T-Shirt schon drin sein, damit man unsere Starter auch vom Sprecher erkannt werden.

Start

Start der jüngsten Altersklassen U12/U10/U08 über 2 Kilometer 

Nachdem Laurin Johnson (NK11) letzte Woche nicht am Start erschien, erkämpfte er sich als schnellster LG Südler Platz 6. Vielleicht will er ja mal in die Fußstapfen seines großen Bruders Idris treten? Insgesamt  war bei diesem zweiten Lauf eine stärkere Konkurrenz am Start, dies muß man nach Studium der Ergebnisliste feststellen. Oder lag es bereits an der Startaufstellung? So standen viele LG Südler in den hinteren Reihen und mußten das Fld von hinten aufrollen.

Ergebnisse 2 km:

AK
Platz
Name
 Zeit
 MK11  6.  Laurin Johnson  7:55
 MK11  13.  Arthur Suckow
 8:36
 MK11  14.  Oskar Suckow
 8:47
 MK09  3.  Noah Rabbel
 8:53
 WK10  4.  Rosalie Weber
 9:11
 WK11  7.  Elisa Henselin
 9:11
 WK10  5.  Anna Dittrich
 9:12
 MK09  6.  Tom Postrak
 9:15
 MK11  17.  Mathis Klusmann
 9:17
 MK10  6.  Konrad Köllmer
 9:25
 WK11  9.
 Viktoria Vogt
 9:27
 WK11  11.  Yolanda Pawlowski
 9:36
 MK11  18.  Robin Finck
 9:39
 MK11  20.  Benn Moritz Hamann
 9:50
 MK09  8.  Paul Hähnlein
 9:51
 MK08  1.  Jannis Grzeschik
 9:57
 WK08  2.  Krisitin Thomas
 9:59
 MK10  8.
 Christian Kind
 10:05
 MK11  21.  Fredrik Köllmer
 10:21
 WK09  10.  Zoe Hein
 10:37

 

Zielspurt

Endspurt - Kampf um die Platzierung v.l. Elisa Henslein, Anna Dittrich und Rosalie Weber

Auch beim Lauf der U16/U14 konnten sich ledglich einige LG Südler um einige Platzziffern nach vorne schieben, was für die Pokalwertung (3 Teilnahmen) dann ihre Vorteile bringt. So kam Marcel Kaltenbach (MJ 12) auf Platz 3, ebenso wie Greta Lirche (WJ 129 mit gleicher Platzziffer. Auch Katharina Postrak (WJ14) schon sich in diesem Lauf auf Plazt 4.

Ergebnisse 2 km:

AK
 Platz Name
Zeit
 MJ12  4.  Marcel Kaltenbach
 7:54
 WJ12  3.  Greta Lirche
 8:19
 WJ12  4.  Sophie Juditzki
 8:23
 MJ12  10.  Pekka Ole Grzeschik
 8:45
 WJ14  4.  Kathrina Postrak
 9:11

 

Katharina Postrak

Stark verbessert auf Platz 4 beendet Katharina Postrak (WJ 14) über 2 km

Für die mittlere Strecke war der 2. Lauf die längste Distanz der 4 Läufe. Da gleichzeitig auch der 1. AOK-Mittelmark-Cup und die Kreismeisterschaft der Region Telotw-Flömig ausgetragen wurde gab es eine große Beteiligung. Dies hatte zur Folge, dass die Läuferinnen und Läufer 10 Minuten hinter dem Hauptfeld auf die zwei Runden geschickt wurden. Jurek Odenbach (U18) hatte keine Mühe aus dem Training heraus den Sieg nach Hause zu laufen. Wiederum einen zweiten Platz sicherte sich Newcomerin Lena von Dietmann (W30), die nur 56 Sekunden hinter der Siegerin dieses Mal ins Ziel kam. Marc Böhme (MHK), im letzten Mal aufgrund einer fehlerhaften Meldung nicht in die Wertung gekommen, sicherte sich Platz 4, kommt aber in diesem Jahr nicht in die Pokalwertung. Nele Butz (WJ U18) hatte keine Chance gegenüber der wieder genesenden Caroline Schenk (SSV Jüterbog e.V.) und hatte um 4:28 Min. das Nachsehen zum Sieg.

Ergebnisse: 7,4 km:

AK
 Platz  Name Zeit
 MJ U18
 1.  Jurek Odenbach
 26:56
 MHK  4.  Marc Böhme
 32:12
 W30  2.  Lena von Dietman
 33:31
 MJ U20
 3.  Jonas Mitschele
 36:55
 WJ U18
 2.  Nele Butz
 37:12
 MJ U20
 4.  Moritz Weber
 41:18
 WHK  7.  Laura Motzkus
 44:27
 WHK  8.  Anabel Motzkus
 44:28

 

Motzkus

Nicht die schnellstens, aber die fröhlichsten Läuferinnen sind das Geschwisterpaar Motzkus über 7,4 km 

Drei Runden hatten die Langstreckler über 11,1 km zu durchlaufen. Bereits nach der ersten Runde hatten sich zwei Läufer der M30 und Hauptklasse abgesetzt und liefen die Runden zusammen. Erst auf der Schlußrunde setzte sich der Sieger Filip Vercrfuysee (M30/SCB Berlin) ab und gewann das Rennen in 38:14 min. Mit weiten Abstand nach vorne und hinten kurbelte Robert Vollmert (M35) die drei Runden herunter und hatte keine Probleme den Sieg mit fast 4 Minuten Vorsprung für die LG Süd zu sichern. Dagegen war der Abstand in der Klasse M45 mit 20 Sekunden für Jens Reif wesnetlich geringer.

Robert Vollmert

Bereits zum zweiten Male Platz 1 sichert Robert Vollmert in der AK M35

 Ergebnisse 11,1 km:

AK
 Platz Name
 Zeit
 M35  1.  Robert Vollmert
 42:51
 M45  1.  Jens Reif
 47:11

 

Bilanz des zweiten Laufes: 3 x Platz 1, 2 x Platz 2 und 3 x Platz3 und wieder viele gute Platzierungen. Beim 3. Lauf am 1. März ist der Start am Gymnasium in Luckenwalde (Parkstraße/Ackerstraße) und da wünsche ich wieder gute Plätze, denn da geht es bereits um die Vorentscheidung in der Pokalwertung.

Fotos: (c) by Karl-Heinz Flucke