Categories: Sportberichte
      Date: Mšr 23, 2015
     Title: 10. Senioren-Halleneuropameisterschaften in Torun (Polen) 1. Tag

Bereits am Vorabend des ersten Wettkampftages nahm die örtliche Bevölkerung großen Anteil an den 10. Senioren-Europameisterschaften in Torun, als die Athletenabordnungen 41 Nationen mit ihren 2.409 gemeldeten Athletinnen und Athleten in die Wetttkampfhalle von Torun einzogen.

Einmarsch

Die DLV-Fahnenabordnung, stellvertretend f√ľr die 345 DLV Aktiven

Nach dem Einzug gab es nach den √ľblichen Beg√ľ√üungsreden vom √∂rtlichen Symphonieorchester einen bunten Reigen bekannter Filmmusiken, dass vom Publikum begeistert aufgenommen wurde.

Symponieorchester von Torun

Zur Erröffnung der 10. Senioren-Halleneuropameisterschaften spielte das Symphonieorchester des Opernhauses von Torun bekannte Filmmusik

Am sp√§ten Nachmittag war es dann f√ľr Antje Runge (W35) soweit, dass sie zu ihrer ersten Europameisterschaft in ihrer Lieblingsdisziplin Hochsprung antreten durfte. Nachdem die Anfangsh√∂hen gekl√§rt waren und die ersten Springerinnen die H√∂hen √ľberwunden hatten, stieg Antje bei 1,30 m ein und hatte keine Probleme diese H√∂he zu √ľberwinden.

Antje Runge

Anfangsh√∂he 1,30 m wird sicher von Antje Runge (W35) √ľberwunden

Auch bei der n√§chsten H√∂he von 1,35 m gab es keine Probleme, diese im ersten Versuch zu √ľberwinden. Da folgten schon die ersten Fehlversuche von der englischen Athletin, die leider ausscheiden mu√üte. Nach der¬† weiteren Steigerung auf 1,40 m sah das schon etwas anders aus. Wieder kam das alte Anlaufproblem zum Tragen. Trotz Tipps der anderen deutschen Teilnehmerinnen war nach drei Fehlversuchen Ende an diesem Tag.

Dritter Versuch

Auch der dritte Versuch √ľber 1,40 m wurde leider ein Fehlversuch

So wurde an diesem Tage Platz 9 f√ľr Antje Runge (W35) im Hochsprung in den Ergebnisliste festgehalten.

Fotos: (c) by Karl-Heinz Flucke