Categories: Sportberichte
      Date: Mär  5, 2016
     Title: Deutsche Crosslaufmeisterschaften in Herten

Unterschiedlich reisten wir zur Deutschen Crossmeisterschaft in das Nordrhein-WestfĂ€lische StĂ€dtchen Herten an. Mareike Jakschik fuhr mit Stephan Niersmann in ihre ehemalige Heimat und Kalli hatte Sophie Ewald und Stephanie Platt, von LAV Bayer-Uerdingen mit „im GepĂ€ck“. Nachdem die Startunterlagen abgeholt waren, testete Sophie schon mal den Kurs und stellte alsbald fest, dass ohne Spikes dieser Kurs nicht halbwegs sicher zu bewĂ€ltigen ist.


In abendlich kleiner Runde bei der gastfreundlichen Familie Jakschik diskutierten wir viele LĂ€uferfragen, insbesondere auch die Schuhfrage mit dem Entschluß am nĂ€chsten Morgen erst einmal Spikes mit 12er NĂ€geln zu besorgen. Diese Erkenntnis wurde auch an Jennifer Weigt weitergegeben, die diesen Rat nach ihrer Ankunft mit der Bahn am Samstag befolgte.


Schon beim Zuschauen der ersten LÀufe der Jugendlichen und SeniorenlÀufern wurde die Entscheidung des Schuhkaufs untermauert.


Um 14:40 Uhr war es dann soweit, dass der Startschuß fĂŒr die ca. 5.800 m lange Strecke gegeben wurde und ĂŒber 200 weibliche Teilnehmerinnen von der weiblichen U23 Klasse, Frauen, W35, W40 und W45 sich nach einer 200 m Auftaktrunde in Bewegung setzten.

Start Frauen

Start der Frauenklasse mit ĂŒber 200 Teilnehmerinnen zur Deutschen Crosslaufmeisterschaft in Herten


Die abgesprochene Taktik war, am Anfang nicht so schnell anzugehen und Runde fĂŒr Runde aufzuholen. So zĂ€hlte Kalli fĂŒr Sophie in der ersten Runde Platz 30, in der zweiten Runde Platz 26 und auch Mareike und Jennifer befolgten diese Taktik und kamen immer besser unter dem Beifall von Mareikes Fanklub (Eltern, Schwiegermutter, Freund, Schwester) und den beiden Trainern Stephan und Kalli ins Rennen.

Sophie Ewald

Sophie Ewald in der Auftaktrunde im tiefen GelÀuf

Mareike Jakschik

Mareike Jakschik lÀuft aus dem Tal heraus


Schwer wurde es in der dritten Runde und hier hieß es: alles fĂŒr die Mannschaft zu geben. So wurden die tiefen, matschigen Wege mental ebenso verdrĂ€ngt, wie die Strohballen die zu ĂŒberwinden waren.

Jennifer Weigt

Jennifer Weigt auf der letzten Runde des Kurses

Eigentlich kam man gar nicht richtig in einen Laufrhythmus hinein und musste immer wieder umschalten. Einige LĂ€uferinnen verloren im Matsch bereits ihre Schuhe oder fielen hin, aber unsere Damen kĂ€mpften sich mit ihren neuen Schuhen sicher ĂŒber den Kurs und waren glĂŒcklich als sie nach vier Runden das Ziel passieren konnten.

Matschschuhe

Die neuen Schuhe - bereit zum Umtauschen (???)


Noch bevor die vielen anderen LĂ€uferinnen allesamt im Ziel waren, konnte Kalli noch von diesem Frauenteam, bei fĂŒr Mareike und Jennifer ersten Deutschen Meisterschaften, ein Erinnerungsfoto schießen.

Cross Team

LG SĂŒd Frauen Cross-Team v.l. Jennifer Weigt, Mareike Jakschik und Sophie Ewald


Nachdem die Lebenskraft wieder zurĂŒckkam, wurde noch lebhaft ĂŒber dieses Event am Samstag unter Teilnehmern und Fanklub diskutiert und bei einer Tasse Kaffee wartete man auf die Ergebnisse dieses Laufes und auch auf das Mannschaftsergebnisses.


In der Einzelwertung der Frauen kam Sophie Ewald auf Platz 21 mit 23:43 min., Mareike Jakschik auf Platz 84 mit 26:25 min. und Jennifer Weigt auf Platz 99 mit 27:26 min. von 142 gestarteten Frauen.


In der Mannschaftswertung platzierten wir uns von 24 gewerteten Mannschaften mit Platz 13 und 204 Punkten genau im Mittelfeld. Eine ganz hervorragende Leistung bei dieser Crossmeisterschaft.

Fotos: © by Karl-Heinz Flucke