Categories: Sportberichte
      Date: Feb 25, 2018
     Title: 36. Luckenwalder Crosslauf-Serie 2018 (2. Lauf)

Beim 2. Lauf der 36. Luckenwalder Crosslauf-Serie zog es nur 24 Läuferinnen und Läufer am Sonntagmorgen nach Luckenwalde. Einige Absagen musste wir in Kauf nehmen, da inzwischen auch die Grippewelle in Berlin angekommen ist und zudem die Temperaturen über Nacht in tiefen Minusgraden sich befanden.

Junge LG Südler wieder vorn


Beim Lauf der über die kurze Strecke von 2 km für die weiblichen und männlichen U12 und U10 konnte in Abwesentheit von Jannis Dannehl (M11) war bei diesem Lauf Benjamin Scholz der schnellste männliche LG Südler, der für die Strecke 7:45 min. benötigte.

Wie beim 1. Lauf kam bereits kurz dahinter Viktoria Kamml (W11) als schnellsten weibliche Läuferin ins Ziel und benötigte nur 7:53 min. Auch in der Altersklasse W10 hieß die Siegerin wie beim ersten Lauf Sophia Lempio und lief nach 8:19 min. ins Ziel ein.

Auf den weiteren Plätzen verbesserten die Platzziffer, die für die Gesamtwertung am Schluß der Veranstaltung von Bedeutung finden wird, Erik Heise (M10) von Platz 11 auf Platz 5. Neu ins Geschehen griff auf Lilli Brehmer (W10) ein die auf Platz 6 ihrer Altersklasse einlief.


Siege sichern Platzziffer für die Endwertung


Im Lauf der männlichen Jugend U16 und U14 ließ Clemens Herfarth keine Zweifel aufkommen, dass er bis zum Schluß der Serie die Nase vorn haben sollte und beendete mit 27 Sekunden Vorsprung den Lauf gegen seinen Mitkonkurrenten Emanuel Schmücker (SC Trebbin) in 6:19 min.

Anton Ziegele (M14) war krankheitsbedingt nicht am Start, dafür nutzte der Dritte des 1. Laufes Laurin Johnson die Gunst der Stunde und gewann nur zwei Sekunden hinter Emanuel Schmücker in seiner Klasse den Lauf in 6:48 Minuten. Lorenz Bender holte sich in 7:28 Min. den 2. Platz und dahinter kam ein weitrer Jugendlicher Arthur Suckow in 7:45 min. auf Platz 3.

Bei der weiblichen Jugend kam in Abwesendheit von Marie Geyer in der AK W15 Clara Eckey wieder, wie beim 1. Lauf auf Platz 2 und benötigte 8:29 min.


Einstieg mit Sieg in der Jugendklasse


Für die Jugendlichen U18/U20/Frauen wurde die Strecke etwas länger und war mit 7,4 km angegeben. Dazu stieg auch Moritz Gutschmidt (U18) in Vorbereitung auf die Deutschen Crossmeisterschaften in Ohrdruf in dieses Rennen ein. Bereits nach der ersten Runde hatte Moritz einen minimalen Vorsprung von 2 Sekunden gegenüber Ole Specht herausgelaufen, aber nach der zweiten Runde liefen sie in 28:25 min. gemeinsam ins Ziel. Moritz mit Platzziffer 1 und Ole mit Platzziffer 2 und die Verfolger benötigten 1:15 min. länger.

Einzige weibliche Jugendliche war Lara Brodersen (U18) die ihre Platzziffer von 5 auf Platz 4 verbessern konnte. Nur drei Sekunden fehlten ihr im Ziel auf Platz 3.

Saida Barthels (W40) hatte auch keine Mühe den Sieg in 37:09 min. nach Hause zu laufen und verwies Ada Freese auf Platz 2 (39:25 min.).

Die Motzkus-Sisters Anabel und Laura kamen in 40:29 min. in der Frauenhauptklasse auf die Plätze 2 und 3.

Wenig Veränderungen bei den Senioren

Auch bei den Senioren der AK40 war der Zieleinlauf wie eine Woche zuvor gleich. Jan Förster kam auf Platz 2 und benötigte 45:19 min. für die 11,1 km lange Strecke. Lennart Tiemann in der Männerhauptklasse musste einen Rang abgeben und kam in 50:14 min. auf Platz 5.

Bereits in einer Woche, bei hoffentlich etwas wärmeren Temperaturen, startet schon der 3. Lauf am Gymnasium Luckenwalde zu der alle LG Südler eingeladen sind, teilzunehmen.

Fotos: © by David Hoffmann, Helge Brodersen, Katharina Kamml