Categories: Sportberichte
      Date: Jun 21, 2019
     Title: 26. Midsommar-Nacht Sportfest des SCC

Mit nur wenigen ausgeschriebenen Disziplinen, insbesondere im Jugendbereich und 163 Wettkämpfer/-innen war das diesjährige Midsomar Sportfest des SCC Berlin recht mager besetzt.


Zu Beginn des Abends ging Leonard Blumenstock (U18), der sich erst jüngst auf 3,75 Meter steigern konnte, im Wettbewerb der Männer an den Start. Mit übersprungenen 3,55 Metern kam Leonard in diesem Feld auf Platz 6.


Über 100 Meter trat Denise Heideringer (Frauen) im 2. Zeitvorlauf an. Bei einem optimalen Rückenwind von +1,8 m/s kam sie auf Platz 5 in 13,15 Sekunden. Um für das Finale mit Gina Lückenkemper (SCC Berlin) zu kommen wurden an diesem Tage 13,07 Sekunden benötigt.


Im Hochsprung der Männer ging Yannick Ruef (U20) an den Start und begann mit der Einstieghöhe von 1,75 Meter, steigerte über 1,80 Meter und nach einem Fehlversuch bei 1,85 Meter wurde auch diese Höhe glatt überwunden. Bei seiner bisherigen persönlichen Rekordhöhe von 1,90 Meter scheiterte er allerdings und kam auf Platz 2 des Hochsprungwettbewerbs.


Fast zeitgleich ging Kathrin Staritz-Thams im 400 m Finale an den Start. Mit ihrer Endzeit von 62,81 Sekunden verpasste sie um 11 Hundertstel den 3. Platz und konnte ihre Bestzeit vom TBM noch nicht weiter verbessern.


Um 20:40 Uhr wurden in fünf Zeitläufen Sieger und Platzierte ermittelt. Im 3. Zeitlauf lag Raven Scheller (Mä) bis 180 Meter in Front und wurde von Niclas Schmidt (SCC Berln) 23,47 Sekunden auf den letzten Metern abgefangen und kam bei +0,3 m/s in 23,66 Sekunden auf Platz 2. In der Gesamtrangfolge aller Läufe bracht ihm die Zeit Platz 10 ein.